Aktuelle Förderprogramme

bis zu 100% staatliche Förderung möglich

Der Erfolg eines Unternehmens ist heute auch das Ergebnis einer kontinuierlichen Weiterbildung der Mitarbeiter. Außerdem wirkt sich Weiterbildung motivierend und bindend aus. Aber schon die Auswahl des richtigen Weiterbildungspartners ist oft zeitraubend.

Noch viel arbeitsintensiver ist es, Möglichkeiten der Förderung von Weiterbildungsprogrammen zu eruieren und zu beantragen.
Dabei gibt es gerade für Klein- und Mittelbetriebe attraktive Fördermöglichkeiten von EU, Bund und Ländern.

Unter bestimmten Voraussetzungen können die Kosten für Seminare, Trainings oder Coachings bis zu 100 Prozent übernommen werden.

Förderbar sind:
  • Arbeitssuchende mit 100% der Kosten (Bildungsgutschein)
  • Beschäftigte über 45 Jahren bis zu 75% der Kosten
  • Beschäftigte unter 45 Jahren bis zu 50% der Kosten
Arbeitssuchende
Beschäftigte über 45 Jahren
Beschäftigte unter 45 Jahren

Nachfolgend finden Sie nähere Informationen für Ihren Weg zur staatlichen Förderung.

Ihr Weg zur staatlichen Förderung

Für den Antragsteller / Kursteilnehmer
  1. Besuchen Sie das gewünschte Produkt auf der Seminarplattform der Arbeitsagentur, dem „KursNet“und überprüfen Sie bitte die Richtigkeit Ihrer Wahl.
    1. Folgen Sie diesem Link: www.kursnet.arbeitsagentur.de oder geben Sie in Ihrem Internetbrowser „www.kursnet.arbeitsagentur.de“ ein.
    2. Klicken Sie auf „Erweiterte Suche >>“.
    3. Geben Sie im Feld Bildungsanbieter * „project inline“ ein und klicken Sie auf „Suche starten“
    4. Sie erhalten eine Übersicht über unsere zertifizierten Bildungsangebote.
      1. Wählen Sie die Rubrik / das Bildungsziel „Projektmanagement“
    5. Sie sehen eine Kurzinfo zu den Bildungsangeboten dieser Rubrik / dieses Bildungsziels.
    6. Wählen Sie für die Detailansicht Ihr Bildungsangebot aus.Dort finden sich alle relevanten Daten zum Veranstaltungstyp, die für die Gewährung des Bildungsgutscheins notwendig sind (Preisangaben sind NICHT erforderlich). Die konkreten Termine kennen Sie und können Sie auf Nachfrage benennen.
      Im Fußteil der Veröffentlichung finden Sie auch die IDs: Bildungsanbieter-Id: 85018; sowie je Veranstaltungstyp die Veranstaltungs-Id: xxxxxxx
  2. Holen Sie sich das OK Ihres Arbeitgebers für die Teilnahme an der Maßnahme.Bitte beachten Sie: der Arbeitgeber muss den Kursteilnehmer hierfür freistellen!
  3. Bitten Sie Ihren Arbeitgeber, umgehend Kontakt zu Ihrer örtlichen Arbeitsagentur aufzunehmen.
Für den Arbeitgeber
  1. Bitten Sie um ein Telefonat / Gespräch mit einem Berater für Unternehmen.
    Verlangen Sie einen Bildungsgutschein für die fragliche Weiterbildung.

    1. Auf Nachfrage vonseiten der Arbeitsagentur:Begründen Sie, dass diese Weiterbildung zur Erhaltung bzw. Steigerung des Marktwertes erforderlich ist (der Markt verlangt mehr und mehr nach qualifizierten / zertifizierten Projektleitern).
    2. Führen Sie Ihren Berater der Arbeitsagentur im KursNet auf die gewünschte Veranstaltung (z.B. durch den Link, siehe oben).
    3. Der Berater erkennt an der Veröffentlichung, dass wir als Bildungsträger und speziell das Produkt AZAV bzw. AZWV-zertifiziert sind.
    4. Wenn er die Fördervoraussetzung auf Ihrer Seite anerkennt und entsprechende Mittel verfügbar sind, dann wird er Ihnen die Antragsunterlagen zusenden.
      Fördervoraussetzungen:

      1. Beschäftigte, die gering qualifiziert sind oder aber das 45. Lebensjahr vollendet haben, stehen weiterhin im Fokus des Programms „WeGebAU“.ODER
      2. Aktuell in Kurzarbeit >>> Programm „Qualifizieren statt Entlassen“
  2. Falls Ihr Berater Rückfragen zu dem Produkt oder dem Bildungsanbieter haben sollte, wird er sich automatisch bei uns melden.
    Wir werden evtl. Fragen zeitnah beantworten und ggf. Bedenken des Beraters aus dem Weg räumen, so dass Sie sicher schnell Ihre Antragsunterlagen erhalten werden.
  3. Füllen Sie unverzüglich die Antragsunterlagen aus und informieren Sie uns darüber (idealer Weise in Kopie / cc)

Da der Kontakt in erster Linie zwischen Ihnen und der Arbeitsagentur besteht, halten Sie uns bitte auf dem Laufenden über den Stand des Verfahrens. Es erleichtert Ihnen und uns die Zusammenarbeit.

Grundsätzliches, Voraussetzungen, Einlösen des Bildungsgutscheins und was Sie sonst noch beachten müseen finden Sie auf der Website der Arbeitsagentur. Gleiches gilt natürlich auch, wenn sich Änderungen ergeben, seien es evtl. Hinderungsgründe oder auch Änderungswünsche.

Natürlich stehen wir Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Wenn sich Unsicherheiten auf Ihrer Seite ergeben sollten, Komplikationen mit der Arbeitsagentur oder Sie einfach noch Fragen haben, kommen Sie bitte jederzeit auf uns zu.